Prepare3D v5 – Einstellungen

Prepar3D v5 – Einstellungen

Hallo Freunde und Kollegen

An mich wurde im Forum der Wunsch heran getragen, ob ich nicht wieder meine Empfehlungen für die Einstellungen auch für Prepar3D v5 Online stellen kann.

Diesem Wunsch komme ich gerne nach.

Von mir werdet ihr jedoch keine „Nonsens“ Empfehlungen, wie „Alle Regler rechts“ bekommen, sondern wir immer eine Ausgangsbasis, die man dann gerne nach Unten oder Oben an sein System anpassen kann.

Ich lese im Netz schon wieder lautstark, der VRAM der Grafikkarte würde nicht reichen. Das wundert mich nicht, denn wer alle Regler rechts hat und unbegrenzte Frames mit 4K Monitor fliegt, dem empfehle ich diese Grafikkarte :

https://www.nvidia.com/de-de/deep-learning-ai/products/titan-rtx/

Ferner ist er dann hier falsch und muss nicht weiter lesen. Er wird es eh besser wissen.

Allen anderen Lesern versuche ich vernünftige Inhalte zu vermitteln.

Meine Hardware findet ihr hier

https://simmershome.de/pc-hardware-simmershome/

Allerding nur noch mit einer einzelnen GTX 1080 TI. Wer noch in Besitz dieser Karte ist, muss sich eine RTX 2080 TI preislich nicht antun, weil er das teure Feature Raytracing in Prepar3D v5 sowieso nicht nutzen kann. Bei Neuanschaffung eines PC, sieht das allerdings anders aus.

Prepar3D arbeitet mit DX12 und braucht vor allem Eines :

Eine leistungsstarke Grafikkarte mit viel RAM , möglichst 11 GB UND eine leistungsstarke CPU (empfohlen sind 8 Kerne) .

Dann kommt man nie in Nöte. Auch nicht mit SSAA und 4K Monitor. Trotzdem versuche ich Euch Einstellungen an die Hand zu geben, mit der ihr auch mit etwas weniger Ausstattung zurechtkommt.

Prepar3D v5 bringt bei mir eine Leistungssteigerung von ca. 30% (tiefgestapelt)  bei hervorragenden  Grafikfeatures und einen absolut smoothen Ablauf.

Die Erläuterung erfolgt  mit allen OrbX Produkten installiert, in Simmershome Tempelhof Retro, also mitten in Berlin, wo ich immer die geringsten Frames in Deutschland hatte.

Fangen wir an und arbeiten die wichtigsten Menüs der Reihe nach ab.

Wichtig , mit Shift+Z (zweimal) könnt ihr euch euren verfügbaren VRAM anzeigen lassen. Bei einer NVIDIA 1080 TI  sind 9,2 GB für den Simulator nutzbar. Den Rest braucht die Grafikkarte für die eigene Kommunikation mit den PC Komponenten. Belegt sind mit meinen Einstellungen 5,2 GB.

Neu ist rein optisch, dass man alle Einstellungen über ein Grundmenü  erreicht.

Application

Vieles ist bekannt, oder erklärt sich selbst, einige Punkte erkläre ich jedoch.

Pause on Task Switch

Wer mehrere Monitore betreibt oder während der Simulation in externe Anwendungen wechselt, deaktiviert  diese  Option, da diese sonst pausiert.

Use system time for default scenario

Beim Online Fliegen und/oder Online Wetter Pflicht, sonst habe ich es aus.

Enable Panel Serialization

Aktiviert, speichert dies alle Flugzeugeinstellungen inklusive offener Panels im gespeicherten Flug. Man findet das Flugzeug dann so vor, wie man es verlassen hat. Ich habe ein Cockpit, weswegen es bei mir aus ist.

Enable GPS data Transmission

Gestattet die Übermittlung der Flugdaten im Netzwerk, z.B an Hardware

Units of Messure

In Europa ist Hybrid gebräuchlich

 

Information

Individuell einstellbar was man sehen will. Ich habe so ziemlich alles abgewählt, weil ich im richtigen Leben auch noch keine Labels an Fliegern gesehen habe. Den Rest zeigt mein Cockpit an.

Also probiert einfach aus, was euch zusagt.

Sound

Auch Geschmackssache, wie man das haben möchte.

Mute on lost Focus

Unbedingt ausstellen, sonst ist der Ton weg, wenn man mit der Maus das Spiel verlässt und in eine andere Anwendung wechselt.

Enable Sound in Slew Modus

Ich habe es an, weil dann der Ton auch im Slew Modus erhalten bleibt. Neu und nützlich.

Traffic

Hier muss jeder selber entscheiden und austesten. Es gibt derzeit kein Traffic Addon, dass sich rühmen kann Prepar3D v5 kompatibel oder gar native zu sein. Weder Kauf , noch AIG Also Hände weg oder CTD einkalkulieren, nur liegt der nicht an P3D.

Wer online fliegt, nutzt auch keinen Traffic. Wer GSX nutzt, braucht auch keine Airport Vehicles.

Da der Straßenverkehr nur auf Autobahnen dargestellt wird, kann er auf 15 bis 20% bleiben.

Addons, wie FTX Vector stehen in Prepar3D v5 nicht zur Verfügung und waren auch davor schon immer Fehlerquellen. Ich vermisse auch nicht wirklich etwas in Prepar3D v5.

Das gesamte Straßennetz und Terrain ist neu erstellt und bringt weltweit auch tolle Lichter mit, weit über den LOD Radius hinaus. In der v5 wird auch mein Lichteraddon nicht mehr gebraucht.

Der Schifftraffic von Henrik Nielsen, verrichtet jedoch seinen Dienst.

Realism

Ich nehme hier nur zwei Änderungen vor

Use Autorudder

Aktiv,  weil ich in der Luft nicht immer die Rudder treten will. Puristen machen dies natürlich nicht.

Ignore crashes und demages

Aktiv, weil viele Addons sonst irgendwo einen Crash erzeugen wo eigentlich keiner ist. Zudem ist das, was der Sim da auswertet, nicht wirklich zu gebrauchen. Gute Addon Flugzeuge machen das selbst.

Addons

Hier kann man eigentlich nur Addons die über die xml Methode eingebunden sind aktivieren oder deaktivieren. Sehr spartanisch. Ich empfehle zur Addonverwaltung den Lorby P3D AddonOrganizer, der schon voll Prepar3D v5 tauglich ist.

https://www.lorby-si.com/downloads.html

Dazu noch völlig kostenlos.

Scenery Library

Die Scenery Library gestattet die Verwaltung von Addons, die nicht mit der xml Methode eingebunden sind. Hier könnt ihr also Szenerien hinzufügen und entfernen oder die Priorität verändern.

Aber auch dies löst die oben verlinkte Freeware weit besser und umfangreicher.

Display

Nun kommen wir zu den eigentlichen relevanten Einstellungen, mit denen ihr euch glücklich oder unzufrieden machen könnt.

Black out Desktop

Wer mehrere Monitore nutzt muss diese Option ausschalten, da sie im Vollbildmodus über alle angeschlossenen Monitore wirkt und diese dann nicht zugänglich sind.

Im Block Images and Texture Quality entscheidet sich die Bildqualität nicht in den später folgenden Slidern

– FXAA gehört off, weil es proprietäres Aliasing ermöglicht (bei schwachen PC on)

– AA: Ich fliege mit 4xSSAA , auf schwächeren PC ist unter Umständen nur MSAA oder 2x SSAA zu bewerkstelligen.

– Texture Filtering kann auf 16x gestellt werden

– Texture Resolution sollte auf 4096 stehen. Keine Angst, das ist die maximale Auflösung, hochgerechnet wird nichts. Stellt man es allerdings auf 1024 werden alle Texturen heruntergerechnet die darüber liegendes Format haben, was Rechenleistung kostet. Es bringt keinerlei Vorteile mehr hier den niedrigen Wert einzustellen, wenn man nicht dazu gezwungen ist (VRAM).

VSYNC – Off, besser ist die Grafikkarte auf Fastsync einzustellen. Im Gegensatz zur Version 4 ist die Einstellung auf unlimitierte Frames weder notwendig noch sinnvoll. Es verbrät nur Grafikkarten VRAM. Die Framebegrenzung intern funktioniert in P3D v5 nahezu verlust- und schwankungsfrei.

Ich begrenze auf 30 Frames bei 30 Hz des Monitors. VR Nutzer können auf 60 Frames bei 60 Hz stellen.

Ich erziele damit auch in Heavygebieten stabile Frameraten. Und die sind wichtiger als die Frameanzahl an sich. Der ganze Prepar3D v5 läuft absolut smooth mit toller Grafik, wenn richtig eingestellt.

World

Bitte beachtet die Spielregel Nr. 1 : GANZ RECHTS BRINGT SCHLECHT`S!

Außer Ego Befriedigung gar nichts oder Frust und das Netz ist schon wieder voll mit Kommentaren solcher User, die es nicht lassen können und sich dann beschweren dass ihre 8 GB GraKa keinen VRAM mehr hat. Leider sitzt auch in einem solchen Fall das Problem meist vor dem PC. Ihr verliert sichtbar absolut NULL, wenn ihr eine Stufe runter schaltet. Aber ihr spart jede Menge VRAM  zu Gunsten von AA. Das bewirkt auch noch zusätzlich die im vorigen Abschnitt empfohlene Framebegrenzung, ohne die die Grafikkarte immer volle Pulle läuft.

Level of detail radius

Ich habe Ultra in Verbindung mit einer Wettersichtweite von 40 Meilen. Bitte denkt daran, wenn auf dem Brocken 60km Weitsicht herrschen, ist das schon eine TV Meldung wert.

Tesselation

Das bewirkt die Zerlegung von  Flächen in kleine Patches, kurz gesagt. Die erfolgt nach dem Vertex Shader. Hight ist ausreichend.

Mesh Resolution

Ich nehme immer 10m als Kompromiss, weil in 99% des Simulators  nirgendwo ein besseres Mesh vorkommt.

Texture Resolution

Hier geht es ums Terrain und eine Auflösung von kleiner 30cm ist eher selten oder nur Fleckchenweise. Hier muss man nicht weltweit Leistung verpulvern.

Use Hight- resolution Terrain Textures

Den Haken unbedingt setzen, sonst kommt ihr gar nicht erst in Genuss von  gut aufgelöstem Terrain

Water Detail

Eines von den neuen grafischen Hightlights in Prepar3D. Ihr kommt in den Genuss von windabhängigen Wellen, auch Meterhoch. Der Ozean bewegt sich real. Also klare Empfehlung Ultra.

Im Gegenzug verzichte ich lieber auf Spiegelungen außer bei Wolken und User Aircraft. Wer möchte kann natürlich auch hier Grafikleistung mindern und alles anhaken, wenn das Avatar am Strand lang schlendert.

Special Effects

Hier gibt es noch einen Bug, Ganz rechts bewirkt, dass die Wellenkronen Küstenlinien zerreißen können, was unschön aussieht. Lasst Medium.

Scenery Complexity

Einer vor Anschlag, weil sowieso meistens alles ab Normal schon da ist, zumindest bei Addons.

Autogen and scenery draw distance

Die VRAM Killer im Netz haben das natürlich ganz rechts. Wahnsinn, echt. In Verbindung mit der vorgeschlagenen Sichtweite und Wetter vermisst man mit „Hight“ genau NICHTS.

Autogen Vegetation Density

Hier darf es etwas mehr sein. Ich nutze Very Dense

Autogen Building Dense

Ich nutze Dense bis Very Dense, je nach Flugzeug. Mit Dickblech kommt man auch mit Normal noch ganz gut zurecht. Also ausprobieren.

Weather

Wer in den Genuss von TrueSky kommen will muss „Enhanced Atmospherics „ einschalten. Ist zwar noch mit (Beta) gekennzeichnet, aber hat nur wenige Macken mit denen man bis zum nächsten Update leben kann. Ich möchte es nicht mehr missen.

Aber das hat seinen (Leistungs)Preis. Deswegen verzichte ich lieber auf unsinniges Verbraten von Leistung, wo man nichts sieht. Mit der Einstellung Hight komme ich noch gut klar. Mehr wäre aber zu viel des Guten. GodRays heißt/ist volumetric light scattering und ist bei mir ebenfalls an. Also Haken gesetzt.

Volumetric Fog und Windshield effects ist natürlich ebenfalls Pflicht. Achtung manche Addons bringen Windshield Effects mit, dann Haken raus, oder im Addon deaktivieren.

Jedenfalls ist die reine Grafikdarstellung des Wetters das Beste was ich bisher gesehen habe und ich habe als Tester schon an anderer Stelle sehen dürfen.

Lighting

Das ist der letzte Punkt meiner Erläuterungen, aber ein aus der v4 bekannter. Dort könnt ihr auch noch mal in der Anleitung nachschauen.

HDR

Austesten, da hat jeder einen anderen Geschmack und die Einstellung ist auch Bildschirmabhängig

Dynamic Reflections

Ist bei mir generell off. In Zeiten von PBR wird das direkt und mehr als ausreichend gesteuert. Zudem nimmt es auch noch Leistung weg.

Dynamic Lighting

Pflicht  AN. Wenn das extrem Leistung frisst, hat es der Entwickler zu vertreten. Das Feature selbst ist ausgereift. Ich möchte nicht darauf verzichten.

Display LensFlare

Wer es braucht. Bei mir ist es aus

Shadows

Ein Kapitel für sich. Jedenfalls die Möglichkeit sich den Simulator unbrauchbar zu machen.

Aber unter Setting „Hight“ kommt kein Spaß auf. Die Entfernung hingegen ist zweitrangig.

Ich fliege im Cockpit und brauch keine Internen Schatten. Ihr hingegen sollte sie angeschaltet haben.

Externe Vehicle Schatten sind Pflicht. Auch auf die Schatten von Simulations Objekten solltet ihr nicht verzichten, sonst wird eventuell auf Custom Ground kein Schatten geworfen.

Bei Dickblech reichen meine Einstellungen.

In niedriger Flughöhe bei VFR sollte man wenigstens die Gebäude zuschalten. Auf den Rest verzichte ich eigentlich generell, weil der Leistungshunger im Vergleich zum Nutzen extrem hoch ist.

Tweaks

Sicher wird es Leute geben, die wieder tweaken. Ich sehe keinen Grund, deswegen erkläre ich auch nichts dazu. Auch Programme zur Shadermanipulation wird man euch wieder verkaufen wollen, vermute ich mal. Die waren für mich früher schon grenzwertig und jetzt eher sinn frei. Aber die Geschmäcker sind verschieden, insofern ist alles erlaubt, was persönlich Freude macht.

Ich hätte im Moment aber nichts dazu beizutragen.

Schlussbemerkung

Diese Anleitung ist aus den ersten Erfahrungen mit Prepar3D v5 entstanden. Sie ist keine Bibel oder Dogma. Sie ist als Leitfaden zum finden eigener Einstellungen gedacht, mehr nicht.

Ich hoffe trotzdem, dass es dem Einen oder Anderen hilft.

Viel Spaß

 

 

26+