Simplugins preiswert und genial

Ich nutze ja teilweise für die Instrumente Project Magenta, sehr teuer kryptisch zu bedienen und wenig eigene Anpassungsmöglichkeiten. Auch die anderen Alternativen haben mich nicht überzeugt.

Bei der Suche bin ich dann hier fündig geworden: SimPlugins PanelBuilder

Erhältlich für FSX, Prepar3D, FS9 und X-Plane zum schmalen Preis von 50 USD und das EFIS Plugin für das gleiche Geld, insgesamt 79,00 €.
Die Software läuft auf dem FS Rechner oder im Netzwerk mit einem eigenen Clienten, der den FS Rechner verbindet.
Auf dem Netzwerkrechner können beliebig viele Panels mit beliebig vielen Instrumenten, von denen jedes im Multicastbetrieb läuft, verbunden werden. FS Last einfach NULL.
Die Instrumente sind frei anzuordnen, frei skalierbar und besitzen wo notwendig, ein Kotextmenü zur Anpassung der Werte für den jeweiligen Flieger.

Hier mal ein paar Beispielpanels, die ich mir zusammengestrickt habe:

BN2 Islander

bn2simplugins

Real Air Scout Serie

scoutsimplugins

Beech 55 Panel 1 Cockpit

b55simplugins

Beech 55 Panel 2 Laptop

b55_2simplugins

Beech 200 Panel 1 Cockpit

b200simplugins

Beech 200 Panel 2 Laptop

b200_2simplugins

C337 Panel 1 Cockpit

c337simplugins

C337 Panel 2 Laptop

b337_2simplugins

Zum Schluss noch ein Beispiel wie einfach über Kontextmenü die Gauges modifiziert werden

C337

einstelungensimplug

Das Ganze dann fotografiert hinsichtlich der Anordnung

cockpitsimplug

Leichter und flexibler geht nicht. Noch ziemlich jung am Markt und inzwischen keine Bugs mehr.

Jedenfalls kann man hier endlich nach Lust und Liebe seine eigenen Cockpits inklusive Hintergrund zusammenstellen und dies für schmales Geld.

Der Hauptvorteil liegt aber darin, das man sämtliche Instrumente in der Skalierung, hinsichtlich der Maßeinheiten etc. an den Flieger im FS anpassen kann und man das gleiche sieht an Ergebnissen, wie im Flugzeuginstrument. Auch Hintergründe kann man beliebig erstellen, auch von Originalpanels, und dann verwenden.

Hier das Hauptpanel  für die PMDG 737 mit echtem Hintergrund

pmdg737

Was will man mehr.  Echte Gauges sind Uhr, OMI, PFD, Warnings und MFD. Der Rest ist Dummi vom Hintergrund mit Sniping Tool aus der PMDG geholt und auf Bildschirmgröße bearbeitet.

Auf dem Laptop befindet sich dann das FO-Panel der PMDG 737

pmdg737_2

Alle sichtbaren Gauges laufen. Da ich keine Start Valve Gauge habe, ist nur die OiI Pressure Gauge bei den Engines. Die funktioniert sobald eine Engine ausfällt und geht auch nach dem Start aus.

Beide Panels in meinem Cockpit sehen dann so aus im Betrieb

cockpitb737

Eine wirklich empfehlenswerte Lösung für das kleine Homecockpit.

Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.