Prepar3D v2.1 Guide – Einstellungen

Update vom 19.03.2014 am Ende des Guide

Dieser Guide wurde auf Grundlage der Version 2.1 Hotfix 1 überarbeitet. Nach einem „dritten Anlauf “ habe ich Einstellungen gefunden, die ein nahezu stotterfreies und  ein OOM freies Fliegen gestattet. Dabei wurde er aktuelle Nvidia Inspektor wieder einbezogen.

Installiert sind dabei nach meinem Guide Teil 4 auch nach dem Update FTX Global, OrbX AU SP4 , Global Ultimate und weitere 350 getestete Szenerien. Es hat sich gelohnt, denn der Simulator ist nur sehr performant und absolut smooth und ruckelfrei in meinem Homecockpit über drei Bildschirme zu fliegen. Mit einem Bildschirm sollte es gar keine Probleme geben.

Die hier vorgestellte Lösung funktioniert bei mir zumindest sehr zufriedenstellend.

Lasst uns beginnen.

Ich habe zunächst nach obigem Guide die 2.0 deinstalliert.

Danach ist der aktuelle Nividia Inspektor zu installieren.

Im Anschluss downloaden wir den neuesten Nvidia Treiber. Wer flimmern mit dem neuesten Treiber hat sollte unbedingt den 332.21 benutzen.  Zu ATI kann ich nichts beitragen. Den Treiber installieren wir dann mit der Option Benutzerdefiniert und haken dort unbedingt den Punkt „Neuinstallation“ an. Ferner wählen wir den Punkt Nvidia Experience ab. Der Teil nistet sich ein und fordert uns ständig zum Update auf und gebrauchen können wir ihn auch nicht. Auch den 3D Vison habe ich abgewählt.

Ist diese erfolgt, starten wir das System neu und nehmen danach im Nvidia Inspektor die Einstellungen vor. Bitte wirklich daran halten . Dann ergibt das ein knackig scharfes Bild wie unten in LOWI aufgezeigt.

nvi

Ist dieser Teil erledigt, installieren wir Prepar3D v2.1. und aktivieren es. Nach Aktivierung kopieren wir die dll`s des Hotfixes 1 in das Hauptverzeichnis von Prepar3D.Keinesfalls ist die alte Prepar3D.cfg wieder zu verwenden und auch nicht die Controls. Ich habe die Einstellungen neu vorgenommen und bei den Controls, da ich FSUIPC nutze die Axen gelöscht.

Für mein 3-Monitor-System habe ich Ingame folgende Einstellungen vorgenommen. Wichtig bei den Grafik Settings : Alles nur 4-fach und FXAA off, den Rest macht tatsächlich der Inspektor. Aber auch nur mit den obigen Einstellungen

Grafik

szenerie

Bei den Szenerie Einstellungen ist die Vegetation auf Sparse zu stellen um OOM zu vermeiden (Wartet also auf den Hotfix dazu)

light

traffic

Den Traffic wählt man hinsichtlich der Einstellungen  je nach seinem Trafficprogramm aus, sowie nach Last.

Die Einstellungen sind selbst erklärend oder in meinem Guide zur v 2.0 nachzulesen.

Sind die Einstellungen erledigt schließen wir den SIM und nehmen nur zwei  Einstellungen in der Prepar3D.cfg vor

[Main]

FIBER_FRAME_TIME_FRACTION=0.10

und wichtig für das Speicherverhalten auch noch

[SIM]

OPTIMIZE_PARTS=1

Mit dieser Einstellung erreichen wir einen absolut smoothen Simulator ohne ihn zu überanspruchen.

Was machen wir mit AffinityMask?

Ich habe sie zugewiesen, allerdings nicht mit der herkömmlichen Methode sondern über EasyTools. Diesmal bin ich allerdings den umgekehrten Weg gegangen. EasyToolz verwaltet nur die Kerne von Prepar3D und schickt alle anderen auf den restlichen Kern. Beider 2.1. hat sich als günstig erwiesen, die ersten vier (drei) Kerne P3D zu zuweisen und die letzten für den Rest zu verwenden.

aff1

und

 aff2

Wirklich ein zuverlässiges und geniales Tool.

Zum Schluss habe ich meine Altinstallation nach dem Guide Teil 4 zurück geholt und FTX Global, sowie AU SP4 installiert.

Letztlich habe ich unter Windows 8 die Auslagerungsdatei fest 16 GB zugewiesen.

Dann ging es ans Testen. Ich habe die Baron58 genutzt und bin vom Dresden nach Prag mehrmals geflogen, auch mit 2-facher und 4-facher Simulationsrate. Ich hatte keinen einzigen OOM.  Keine Endlösung, soweit es die Vegetation betrifft, aber gut genug, um ihn  zu nutzen und auf das Update zu warten.

Zum Schluss habe ich noch mehr als 1 Stunde über Innsbruck „Kreise“ gedreht und hatte eine durchschnittliche VAS Nutzung von nur 1,8 GB

Hier die Bilder davon zum Abschluss

Airport LOWI (Addon)

LOWI FH

Cockpit in LOWI

LOWI FZ

Stadt Innsbruck (Addon)

LOWI Anflug

Alles knackscharf.

 

Update vom 19.03.2014

Weitere Test haben noch wesentliche Verbesserungen gebracht. Wir gehen heute dem Texture Nachladen beim Umschalten mit der S-Taste  an den Kragen und verbessern dabei noch die Performance insgesamt.

Intern stellen wir die Grafik wieder auf 8 Samples und Framerate unbegrenzt.

grafikintern

Im Nivida Inspektor verzichten wir auf Sparse Grid Supersampling, denn es gibt eine performantere Einstellung der Supersampling Transparenz , bei sogar verbessertem Ergebnis mit deutlicher Entlastung der Gafikengine, insbesondere im Multimonitor Betrieb.

Diese nennt sich AA_MODE_REPLY_SAMPLES_FOUR und der NV Inspektor sieht dann so aus

nvcneu

In der Prepa3D.cfg fügen wir noch folgende zwei Einstellungen ein:

[DISPLAY]

Texture_Max_Load=21

bei PCIe 2.0 bitte testen und eventuell nur 12 oder 15 nehmen

sowie

[TERRAIN]

SWAP_WAIT_TIMEOUT=2

Nach dem Neustart des Systems und des FS stellen wir beim Umschalten in die Außenansicht keine langen Nachladzeiten mehr fest. Dabei haben sich die Frames verbessert und AA ist mindestens genauso gut.

Hier DD Design NY mit extremen Einstellungen noch fliegbar:

ny

Viel Spass und hoffentlich auch Erfolg allen Lesern meiner Website.

 

Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.