OrbX und Prepar3D 2.0 – nur so geht es fehlerfrei

Vorwort

Ich schreibe diesen Beitrag, damit es Euch nicht so ergeht wie mir, nämlich dass am Schluss was nicht zufriedenstellend läuft , ihr probiert und probiert…… und der Sim plötzlich im Eimer ist. Alle Arbeit umsonst, Frust und was einen da sonst noch so alles bewegt.

Vorweg die gute Nachricht. Darstellungsfehler im Autogen liegen nicht an Prepar3D 2.0. Die passieren im Zusammenwirken von FTX Global und den OrbX Flächenszenerien, aber auch hier kann man OrbX nicht wirklich einen Vorwurf machen,

Wo Schatten ist , ist aber auch Licht und wenn ihr dieser Anleitung folgt, braucht Ihr später für OrbX Szenerien nicht nochmal bezahlen.

Wenn ich von Darstellungsfehlern spreche, meine ich fehlende oder falsche Autogentexturen, die plötzlich bei Szenerien auch in der Vegetation auftreten. Bäume werden dann zu Gebäuden, Fahrzeugen, Autoreifen oder Sonstigem, aber nicht zu korrekten Bäumen, auch bei Szenerien in Europa, die gar nicht inkompatibel sind. Man denkt das aber dann.

Die Ursachen liegen einzig uns allein in einer faschen Installation der Flächenszenerien von OrbX.

Warum ist das so?

Dazu muss man die Technik des Umschaltens von OrbX verstehen lernen. Im Standardzustand liegen in einem Backup Verzeichnis der Region die OrbX Dateien , die für den eingeschalteten Zustand gebraucht werden u.a. auch die Bäume. Im eingeschalteten Zustand liegen dort die Standardtexturen und Autogenbeschreibungen.

Hat man nun einen Patch installiert, der nicht den neuesten Beschreibungen von P3D 2.0 entspricht, weil er alt ist, so hat man die faschen Texturen, auch bei richtiger Funktionsweise. Hat man bei der Installation einen falschen Zustand von FTX Central gewählt, befinden sich immer die falschen Texturen im Backupordner beim Umschalten. Folge sind in beiden Fällen , die Eingangs beschriebenen Fehler.

Was jetzt kommt ist logisches Denken und viel Fleißarbeit, die letztlich aber richtig Geld spart. Ersteres kann ich Euch teilweise mit dieser Anleitung abnehmen, Letztere müsst ihr investieren oder es sein lassen.

Fangen wir an, mit denen die schon installiert haben und Fehler sehen. Wer noch nicht installiert hat, kann den Punkt überspringen oder aus Interesse weiterlesen. Es schadet nicht.

Hilfe muss ich jetzt alles neu installieren?

Nein, musst Du nicht, aber was jetzt kommt, ist (wie alles hier) Dein Risiko. Bei mir hat es jedoch mehrfach funktioniert.

  • 1. FTX Central auf FTX Global stellen und alle Haken raus
  • 2. FTX Global deinstallieren (Uninstaller unter ../OrbX/scripts) ganz unten
  • 3. Scenerie.cfg kontrollieren, die hat jetzt keine OrbX Einträge mehr.
  • 4. Die Ordner OrbX, Autogen, Texture im Stammverzeichnis des FS und ../scenery/world/texture löschen
  • 5. Das Backup von FTX Global löschen
  • 6. Im Ordner ../scenery/world/scenerie alle Dateien die FTX oder OrbX beinhalten löschen.
  • 7. Den Installer von P3D 2.0 aufrufen und die Repair Funktion verwenden.
  • (8. Fakultativ Kaffee kochen…..denn das dauert…..)

Wenn die Repairfunktion durchgelaufen ist, den FS starten. Es sollte wieder normal laufen komplett ohne OrbX.

Wer Ersatztexturen anderer Addons hat, oder mal Fehler bei einem Flugplatzaddon feststellt , dass ungefragt Veränderungen vorgenommen hat, kann dies einfach nachinstallieren, dies beeinträchtigt nicht.

Vorbereitung der Neuinstallation von OrbX

Hilfreich ist es, neben erlaubter Eigenwerbung, hier meinen Flugplatz EDOG runterzuladen und zu installieren. Das hat einen praktischen Grund. Der ist mit P3D SDK kompiliert und dort treten im Sommer Fehler in der Autogendarstellung der Vegetation auf, wenn was nicht stimmt.

Danach alle OrbX Flächenszenerien bereithalten und vorher alle aktuellen Patches und die aktuelle Library downloaden. Hier gibt es das.

Vorweg, der Retter ist die aktuelle OrbX Library und das Australien Patch 4.003, denn die beinhalten beide in Kombination die notwendigen Dateien für Prepar3D 2.0

Installation von OrbX

Jetzt ist wie schon gesagt vor allem Fleißarbeit gefragt.

Wichtig:

wer meine Links verwendet oder eben das Tool von Flightsim.ee, alles als FSX installieren, auch wenn P3D oder P3D v2 angeboten wird im Installer. Zum Tool von Flightsim.ee schreibe ich am Schluss noch was (habe es aus Interesse gekauft), meine statischen Links arbeiten jedoch zuverlässiger. Warum alles als FSX? Nun, die Dateien sind die Gleichen, aber FTX Central kommt durcheinander wenn es mit Installern mehrer Sims an gleicher Stelle konfrontiert wird.

Los geht es:

Wir fangen mit einer Flächenscenrie von Australien (nicht mit FTX Global!) an. Ich habe mit Gold begonnen. Die Installationsreihenfolge  und Schaltreihenfolge, sowie Testreihenfolge ist immer die Gleiche, ganz stur!

a) Installation und Test im Standardzustand

  1. Eine Flächenszenerie installieren
  2. FTX Central erscheint am Schluss
  3. FSX in FTX Central anklicken, alle Haken raus
  4. FTX Central verlassen
  5. Neueste FTX Library installieren
  6. FTX Central aufrufen und noch mal Standard FSX bestätigen
  7. FS starten und auf dem Standardflugplatz sowie auf Tag und Sommer umstellen
  8. Nach EDOG (Beispiel) wechseln und dann nach Avalon. Vor dem Wechsel ganz untern im Auswahlfenster den Haken setzen, dass ihr die Zeit beim verschieben behalten wollt!

Ihr solltet auf allen drei Flughäfen nach wie vor den Standard Flughafen in Standardszenerie sehen , fehlerfrei.

b) Installation eines Servicepacks und Test im Gebiet

  1. In FTX Central auf die Region ( hier Australien) umschalten und alle Haken anwählen
  2. Servicepack installieren und vorher auf der Support Seite von FTX lesen, ob man nur das letzte braucht, oder alle!!
  3. Bei Aufruf von FTX Central den Standard ohne Haken einstellen und bestätigen
  4. FTX Central verlassen
  5. Neueste FTX Library installieren.
  6. Den Test aus a) Punkt 6. bis 8. im Standardzustand machen
  7. FTX Central aufrufen und auf die Region umschalten, sowie alle Haken setzen
  8. Den Test aus 6. wiederholen, diesmal mit eigeschaltetem FTX
  9. FS verlassen und FTX Central wieder auf Standard, sowie alle Haken auf aus setzen.

Sind mehrere Servicepacks zu installieren, dann die Punkte b) 1 bis b) 5. wiederholen. Achtung Grundprinzip: Flächenszenerie und Library immer im Standardzustand installieren. Servicepacks immer in der Region, zu der sie gehören, installieren.

Alles ok, ja sollte es sein, war es bei mir.

Wer kein FTX Global hat, macht dies nun mit allen Flächenszenerien wieder beginnend mit a) Punkt 1.

Ansonsten installieren wir jetzt nach der ersten Flächenszenerie FTX Global. Dort wo ihr gekauft habt, gibt es die aktuelle Version 1.10! Nur mit der habe ich getestet, nicht mit der 1.0 und dem Patch auf 1.10.

Los geht es:

  1. FTX Central auf Standard ohne jegliche Haken setzen
  2. FTX Global installieren
  3. FTX Central nun auf FTX Global ( neuer Standardzustand) setzen und alle Haken raus
  4. Neueste FTX Library installieren
  5. FTX Central auf die Region (jetzt Oceania) mit allen Haken setzen
  6. Letztes Servicepack Australien nochmal installieren
  7. FTX Central auf FTX Global ohne Haken setzen
  8. Neueste FTX Library nochmal installieren

Jetzt den Test im Standardzustand mit FTX Global auf den Flughäfen erneut durchführen. Alles ok? Bei mir ja.

Weiter geht es:

  1. FTX Central aufrufen und den Hybridmodus und alle anderen Haken setzen
  2. FTX Central verlassen und den FS aufrufen
  3. Test nochmal auf allen Flughäfen durchführen
  4. FS verlassen
  5. FTX Central auf FTX Global ohne Haken stellen und auch den Hybridmodus unbedingt abwählen!

Habt ihr das so gemacht stimmen alle Texturen auch für Prepar3D 2.0 zu allen Jahreszeiten und in allen Regionen.

Nun könnt ihr alle anderen  Regionen nach gleichem Schema, beginnend mit a) und endend mit b) installieren.

Achtung immer Einzeln und immer testen. Für jede Region müsst ihr einen neuen Flughafen dazu zum Testen mit nehmen und auch die vorherigen weiter mit testen.

Was können für Fehler auftreten bei der Folgeinstallation und wie beseitige ich sie ohne Panik

  • Hilfe ich habe nach der Installation einer Flächenscenerie doppelte Icons in FTX Central

Abhilfe:

  1. Nicht weiter installieren! FTX Central auf FTX Global setzen, egal welches der beiden doppelten Icon und alle Haken raus.
  2. Neueste Library erneut nach Anleitung oben installieren und alles ist wieder gut
  3. Installation fortsetzen
  • Hilfe nach einer anderen Flächenszenerie habe ich wieder Autogenfehler obwohl ich die Reihenfolge genau beachtet habe.

Abhilfe:

  1. Wir denken daran was ich eingangs schrieb. Nur das aktuelle Servicepack und das letzte Australienpack haben die richtigen Texturen für Prepar3D 2.0
  2. also…
  3. In FTX auf die Region Australia / Ocenania umschalten und das letzte Servicepack von Australien erneut installieren (auch wenn der Fehler nach der Installation von z.B. England oder einer anderen Flächenszenerie auftrat!)
  4. FTX Central auf Standard / FTX Global umschalten und alle Haken raus
  5. Neueste FTX Library erneut installieren.

Jetzt ist der Fehler weg.

Fazit:

Fehler treten durch die faschen Texturen älterer OrbX Addons auf. Die neuste Library beinhaltet alle für Prepar3D 2. 0 nötigen aktuellen Objekte und das Australienservicepack alle neuen Texturen. Da Australien alle Klimazonen hat, scheinen dort auch alle richtigen Bäume drin zu sein. Zumindest fällt nichts mehr als eklatanter Fehler auf.

Beides korreliert miteinander!

Mithin lassen sich die auftretenden Fehler bei Nutzung von OrbX mit diesen und nur mit diesen Beiden beseitigen, auch in Europa, USA und der Standardszenerie.

Einmal ein Servicepack ohne Regionszuschaltung oder eine Flächenszenerie ohne Standardumschaltung installiert und ihr könnt von vorne anfangen. Ist leider so.

Und nun wünsche ich Euch viel Erfolg und das Durchhaltevermögen diese Fleißarbeit erfolgreich zu überstehen.

Anmerkung

Noch etwas zum Kauftool. Ich habe es selbst gekauft um mal zu sehen, wie man mit meinen Erkenntnisse Geld verdienen kann. Darf gerne jeder, ich bin nicht neidisch. Es macht aber nichts weiter als meine Links setzen und in die Registry schreiben. Allerdings wird die FSX.cfg kopiert statt verlinkt, was zu Fehlern führen kann wenn man nicht immer umschaltet. Mir persönlich ist diese Anleitung nur mit meinen statischen Links gelungen.

Sehr nützlich ist allerdings das gleichzeitig dort angebotenen Freewaretool zu Umschaltung auf Administratorberechtigungen!

Wer einen Fehler feststellt bitte an mich eine Mail schicken oder in den Foren posten!

Wenn Du möchtest, kannst Du mithelfen diese Seite als Freeware zu erhalten





 

Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.