Orbx und Objectflow in P3D 1.4 installieren ohne FSX

Hinweis:

Wer nur Dualinstaller von OrbX hat, benötigt dieses Tutorial nicht. Er installiert einfach alles für P3D. Soweit dll Update benötigt werden, holt sich die P3D beim ersten Start selbst.

TEIL 1 INSTALLATION

Vorweg, diese Tutorial setzt voraus dass P3D 1. 4. nach meiner Anleitung auf dieser Website als alleiniger Simulator installiert ist. Im Verlauf werden neben den Scenerien folgende Tools benötigt:

1. P3D 1.4. Object Flow Patch direkt

2. Orbx P3D Migrator Linker

3. Ein zweiter PC oder USB Stick auf den die beiden Dateien zu 1. und 2. kopiert werden können (wenn nicht privat, dann vielleicht mal in der Mittagspause auf Arbeit  )

Das problematische ist die Tatsache, dass nach meiner Anleitung FSX und P3D auf einen gemeinsamen Pfad verweisen und der Migrator Linker hier durcheinander kommt UND KEINE P3D DLL liefert! Also müssen wir das wieder hinbiegen.

ACHTUNG ab jetzt bis zum Schluss nicht den Sim aufrufen! ACHTUNG manche Szenerien erfordern, dass in FTX Central die entsprechende Region eingeschaltet ist. RedMe von OrbX LESEN!

Zunächst zur Reihenfolge der Installation:

1. OzX(wenn gewünscht installieren) Registrierung erforderlich! Der Migratorlinker von OzX wird nicht benötigt.
2. Flächenszenerien installieren

Im nächsten Schritt installieren wir also alle Flächenszenerien von Orbx. Sofern Dualinstaller vorhanden , dann gleich in P3D. Des weiteren die aktuellen Patches zu den Flächenscenrien.

3. Flugplätze Nun installieren wir alle Flugplätze, in der Reihenfolge AU – NZ – NA- EU Hier gilt ebenfalls, bei Dualinstallern gleich P3D auszuwählen Zu jeder Flugplatz Installation den aktuellen Patch runterladen und installieren, bevor man mit dem nächsten beginnt.

4. OrbX Libs

Nachdem alles installiert ist, laden wir die aktuelle Library inklusiver der Core Library runter und installieren diese ebenfalls. Die Core Library zum Schluss.

Nun sind wir erst mal fertig mit der einen Installation.

Es gibt aber zwei Fallkonstellationen:

1. Nutzer, die nur FSX Installer haben besitzen nur FTX Central FSX

2. Nutzer , die FSX und Dualinstaller besitzen haben sowohl FTX Central FSX , als auch FTX Central P3D auf dem Desktop.

Macht aber nichts.
Jetzt rufen wir mal FTX Central auf und müssten alle Regionen sehen, sowie rechts die Config Panels und die PDF. Ist das der Fall setzen wir den Insertion Point für OzX und für FTX
Bei mir sieht das so aus:

In jedem Falle sollte der Punkt höher als FS Global oder eine globale Landclass liegen, das Orbx eigene mitbringt.

Im letzten Schritt der Installation entfernen wir in der dll.xml alle Objectflow Einträge , sofern diese nicht schon den Zusatz P3D im Namen haben. In der Regel sind aber auch die in P3D 1.4 nicht lauffähig.

Deswegen kommt jetzt unser P3D Object Flow Patcher zum Einsatz. Wir führen den das erste mal aus. Er ersetzt vorhandene *P3d.dll mit den für P3D 1.4 notwendigen. Im FS können wir unter OrbX – Region – jeweiliges Flugplatzverzeichnis / Scenerie das Datum kontrollieren. Es muss den 14.11.2012 ausweisen. Dann ist alles in Butter und kann in P3D 1.4 verwendet werden.

Alles ok?

Gut wir können nun auch ohne Migration erst mal den FS in einer OrbX Region starten. Es sollte alles laufen. Wenn nicht, holt sich P3D die dll Updates automatisch beim ersten Start. Dazu die Ausführung der dll ablehnen und warten bis P3D meldet, dass diese aktualisiert wurden.

TEIL 2 MIGRATION VON OBJECTFLOW

Wir haben zwar keinen FSX , aber ein P3D, dass gleichzeitig als FSX gesehen wird.
Das stiftet Verwirrung  Migrieren oder nicht Migrieren, dass ist die Frage? Wer nur FSX Installer hat muss das tun, um FTX Central P3D zu erhalten.
Wer schon einen Dualinstaller im Einsatz hatte kann darauf verzichten, weil es egal ist ob OrbX denkt es sei der FSX oder P3D. Hauptsache es existiert ein FTX Central für P3D. Darin findet ihr auch alle Dinge wieder, die in FTX Central für den FSX angezeigt werden.

Es werden dabei keine Dateien kopiert, sondern nur die richtige Verlinkung
gesetzt und FTX Central P3D eingerichtet. Die Verlinkung ist aber nach meiner Anleitung identisch als FSX=P3D

Also, wenn wirklich nötig, weil kein Dualinstaller existiert,  starten wir den P3D Migrator Linker
und lassen ihn durchlaufen. Keine Panik, wenn er am Ende im DOS Fenster nicht alle Pfade findet.

Ist er fertig, starten wir FTX Central P3D und erschrecken auch nicht, wenn plötzlich
ein Symbol für eine Region fehlen sollte.
Ist das der Fall installieren wir ein Addon aus der betroffenen Region noch einmal und danach die ObrX Library auch noch einmal.

Nun rufen wir erneut FTX Central P3D auf und es sollte alles da sein. Ist es auch!

Als nächstes schaffen wir auf dem Desktop Ordnung und löschen alle Icons die noch auf die FSX Installation verweisen (FTX Central, FTX Day, FTX Night)

Die von P3D lassen wir natürlich unangetastet.

Nunmehr ist nochmal Kontrolle der dll.xml angesagt und etwaige Einträge ohne Zusatz P3D löschen wir wieder.

Danach nochmals Start des FS und Probe , ob er durchläuft. Er wird durchlaufen!

Nun müssen wir uns noch Object Flow und People Flow einrichten.

Dazu brauchen wir leider einen zweiten PC auf dem KEIN Sim installiert
ist.
Los geht es auf dem zweiten PC

Dorthin kopieren wir die Datei mit dem P3D Migrator Linker 1.30 auf den Desktop.
Wir starten den Taskmanager und wechseln in die Taskanzeige, dann lassen wir den offen.

Nun starten wir den Migrator Linker. Da der keinen Sim findet, bietet der uns an sich im Verzeichnis Programme(x86) zu installieren

Das Verzeichnis öffnen wir schon mal.

Dann starten wir den Migrator Linker mit Start und er beginnt mit entpacken .

Im Verzeichnis Programme(x86)\ORBX beobachten wir das ganze.

Wichtig ist das Verzeichnis Scripts für uns! Dies ist das Ziel der Begierde.

Wir warten bis er das entpackt hat und mit dem Verzeichnis “User Documents” beginnt. Dann gehen wir in den Taskmanager und killen den Migrator Linker Task!
Machen wir das nicht, wird er zu Ende entpacken und da er weder FSX noch P3D findet, in Scripts unsere Sachen, die wir brauchen, wieder löschen.! Passiert das, dann das Ganze nochmal .

Hat es geklappt sieht der Ordner Scripts unter anderem so aus:

In den Verzeichnissen befinden sich unsere P3D Module für alle Flugplätze hier am Beispiel S09 erläutert.

TEIL 3 , DLL EINBINDEN

Wie schon erwähnt machen wir das Ganze am Beispiel S09 In den Verzeichnissen befindet sich eine cfg und die entsprechende dll für Prepar3D

Die sind unser Ziel.

Also nehmen wir das Verzeichnis scripts und packen es auf unseren Flusirechner.

Dort öffnen wir in P3D unter ORBX – REGION – FLUGPLATZ das Verzeichnis Scenery hier also ebenfalls S09

Wir kopieren nun unsere beiden Dateien aus dem Scripts Verzeichnis dorthin. Gleichzeitig sehen wir eine Moduleinstaller.exe, die wir nun ausführen

Sofern FSX und P3D angeboten werden, wählen wir FSX ab.
Dann installieren wir das Modul mit dem Install Button in der dll.xml

Nun wiederholen wir dies mit allen Plätzen, die wir besitzen und die im script Ordner , den wir uns entpackt haben, drin sind.

Im letzten Schritt lassen wir noch einmal den P3D Object Flow Patcher laufen und der ersetzt die P3D module als aktuelle Version für P3D 1.4.
Gibt es weitere Updates der dll erkennt das wie oben schon erwähnt P3D selbst und führt es automatisch beim Start aus.

Abschließend schauen wir uns die dll.xml an und prüfen, dass auch nur ddl mit dem Zusatz P3D drin sind.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt könnt ihr starten und objectflow etc in P3D 1.4 geniesen.

Habe das alles selbst geprüft und bei mir geht das anstandslos. Auch Usertests waren positiv,

aber:

DIES IST NICHT GANZ TRIVIAL, KEINE GEWÄHRLEISTUNG FÜR SCHÄDEN AN DER EIGENEN INSTALLATION!!

Ohne Fleiß kein Preis, aber dafür kostenlos und nur einmal notwendig.

Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.