Grafikkartenbegrenzung minimieren

Das Hauptproblem hinsichtlich der Performance in Prepa3D ist ja inzwischen nicht mehr die CPU, sondern die einsetzende Begrenzung der Grafikkarte, die man sehr schnell erreichen kann, wenn z.B. bei entsprechender Wetterlage Volumetric Fog eingeschaltet ist. Ausgerechnet bei stressigen Wetterlagen macht der aber den meisten Spaß.

Die Begrenzung erfolgt in zwei Stufen:

  1. Die Grafikarte taktet runter, wenn die eingestellte max Temp (Standard 83°C) erreicht wird.
  2. Die Grafikkarte führt zu Rucklern, wenn Power Consumtion kurzzeitig 100% erreicht

Ideal wäre, wenn man dies ohne Gefährdung der Karte abändern könnte.

Und das geht sogar in fast allen Fluglagen von P3D zu realisieren, sofern die Grafikkarte die entsprechenden Features unterstützt.

Zunächst mal die Limits , die NVIDIA als Maximalwerte vorgibt:

  • Power und Temperatur Target : 110%
  • Temperatur: 92 °C

Hier gilt es sinnvolle Werte zu finden und im NV Inspektor einzustellen.

Die Werte sind

  • Power und Temperatur Target : 106%
  • Temperatur: 85 oder 86 °C

Ich habe heute bei Gewitter die Sache in EDDF ausgetestet und folgende optimalen Werte ermittelt.

graka

Zur Erläuterung:

  • Der GPU Clock bleibt mit diesen Werten beinahe konstant bei 1177 Mhz. Ohne fällt er bis auf 1000 zurück.
  • Der GPU Load ist ausgewogener und nicht ständig bei 99%
  • Power Consumption hat fast immer keine Chance die 100% zu erreichen

Die getätigten Einstellungen seht ihr oben im Bild

EDDF Test

Das war die Wetterlage aktuell in EDDF mit der ich getestet habe. Es trat keine einzige Limitierung auf.

Viel Spaß beim Testen
Hier kannst Du spenden um die Webseite zu unterstützen / Please donate for this free website, if you want




Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.