Geoszene und FTX

Liebe User,

bisher habe ich Geoszene mit einem eigenen Autogenverzeichnis für FTX unterstützt. Angesichts der aktuellen Entwicklung bei OrbX, die unterm Strich dazu führt, dass auf dem PC eine Hausdurchsuchung stattfindet, werde ich die Sache neu Überdenken, ob ich dieses Angebot aufrecht erhalte.

Ich habe zur Geoszene Entwicklung derzeit nur die Library , die HD Trees und eine Fläche installiert, um entsprechende Tests machen zu können. Ansonsten benötige ich nichts mehr von dieser Firma.

Eine Software , die nicht in der Lage ist, ein einzelnes „verdächtiges“ Addon zu isolieren und statt dessen einen Sperrschlüssel , auch für alle legalen Addons hinterlegt, der zur Windows Neuinstallation zwingt, zeugt nicht von tatsächlicher Sachkenntnis sondern eher von der Schnellschussmethode

„Pickel am Arm, Arm ab!“

Die Dummen sind wie immer alle ehrlichen Käufer.

Wenn man Grauzonennutzer mit Grauzonenmethoden aussperrt, begibt man sich auf das Niveau dieser Leute.

Natürlich ist es das Recht eines Jeden seine Software zu schützen, nicht aber mit Methoden, die selbst rechtlich bedenklich sein dürften.

Ich habe jedenfalls keine Lust, meinen Entwicklungsrechner irgendwelchen bekannten oder unbekannten Gefahren unausgegorener Software auszusetzen.

Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.