FTX Decentral

Diese Anleitung (nur für Prepar3D v3+) ist für alle, die FTX Central nicht länger als Umschalter der Flächenszenerien nutzen wollen, ohne zu wissen was da eigentlich passiert. Besonders ist sie geeignet für diejenigen, die mit Szeneriesets arbeiten und von Problemen geplagt sind.

Ich erläutere es für „normale“ User und Nutzer von Simstarter. Die Aufrufdateien bzw. eine Textdatei mit den erforderlichen Parametern im Simstarter Runset gibt es am Ende als Download. Ich verwende weitgehend Bilder.

Allerdings, Nutzer ohne interne Sim Kenntnisse, bitte Finger weg lassen….oder ohne Jammern durchbeißen. So schwer ist es nicht.

Vorweg, dabei wird keine einzige Datei von FTX verändert. FTX Central bleibt voll funktions- und updatefähig und alle Installationen erfolgen korrekt nach herkömmlicher Weise im OrbX Ordner.

Dank P3D und seinem SDK ist es jedoch nicht nötig, ständig in die Sim eigenen Verzeichnisse zu schreiben. Diese Anleitung spendiert FTX Dateien eigenen Space, ohne andere Dateien auch nur vorübergehend zu überschreiben.

Was kann passieren, wenn Du was falsch machst oder falsch auffasst bzw. ich falsch erläutere ,trotz gewissenhafter Prüfung.

Nichts, außer es läuft nicht oder mit Fehlern.

In dem Falle kannst Du mich freundlich fragen oder das Ganze einfach dadurch rückgängig machen, indem Du diese Anleitung rückwärts abarbeitest und alles wieder löschst. Im Übrigen läuft der Sim auch dann klaglos in alter Form weiter, wenn Du ne Pause einlegst. Die Anleitung greift weder in Deine Simulatorverzeichnisse noch in die von OrbX ein. Sie macht das, was P3D vorschreibt, Veränderungen laufen in eigenen Verzeichnissen und das geht selbst im Stocksim.

Trotzdem gilt, mache immer eine Kopie, bevor Du eine Konfigurationsdatei änderst.

Voraussetzungen:

  1. Installiertes Prepar3D v3
  2. Installierte OrbX Addons, egal ob mit oder ohne FTX Global

Sprachregeln:

  1. ProgramData – meint C:\ProgramData\Lockheed Martin\Prepar3D v3
  2. Base – meint scenery\base im Sim Hauptverzeichnis
  3. World – meint scenery\world im Sim Hauptverzeichnis
  4. Texture- meint den Texture Ordner im Sim Hauptverzeichnis
  5. scenery – meint den Scenery Ordner im Sim Hauptverzeichnis

Folgende Reihenfolge gilt für diese Anleitung:

  1. Order anlegen
  2. Erforderlichen Content kopieren
  3. Konfigurieren

Los geht es :

Zuerst ruft ihr FTX Central auf und prüft, dass dort Global oder Standard eingestellt ist!!! ok? dann weiter.

Ordner anlegen

Gehe nach „scenery“ und suche dort den Ordner „Base“. Mache eine Kopie des kompletten Ordners, woraus „Base-Kopie“ mit gleichem Inhalt entsteht. Benenne diesen Order um in „Base_FTX“

Base FTX

Scrolle runter nach „World“. Lege einen neuen Ordner namens „World_FTX“ an . Öffne den neuen Ordner und lege darin ein Verzeichnis „scenery“ an.

world ftx

Gehe ins Hauptverzeichnis des Sim.

Kopiere den Ordner Autogen, so wie Du es schon bei Base gemacht hast. Benenne ihn um in „Autogen_FTX“

Autogen FTX

Scrolle runter zu Texture und lege davon ebenfalls eine Kopie an. Benenne die Kopie in „Texture_FTX“ um.

Texture FTX

Gehe nach ProgramData. Dort siehst Du alle cfg von P3D. Lege darin einen neuen Ordner „FTX“ an.

ProgramData FTX

Damit haben wir alle Ordner , die zum autarken Betrieb von FTX nötig sind. Ebenso gut könnten die allesamt im OrbX Ordner liegen. Ich mache es aber so, damit ihr den Überblick behaltet, was dort thematisch dann drin ist.

Content in die Ordner bringen

Jetzt müssen wir den benötigten Content an die richtigen Stellen kopieren.

Zunächst geht ihr wieder nach „scenery“ und öffnet den originalen Ordner „Base\scenery“. Die lclookup.bgl dort muss 31 KB haben und vom 02.07.2015 15:45 sein. Dann ist es die originale von LM, die in den Standardsim gehört. Wenn nicht, hat euch schon jemand den Sim verbogen. Auch kein Beinbruch. In dem Falle mache eine Kopie als Sicherung und wechsele nach  OrbX\Scripts\FTXCentral\InstallBackup. Da müsstest Du die finden, die vor der Installation von FTX Global dort war. Stimmt die auch nicht oder Du hast kein FTX Global und demzufolge auch kein Backup, hilft Dir der Link weiter:

Kopiere nun die richtige Datei Datei nach Base\scenery

Uff, geschafft.

Datenzukopieren

Gehe nach „OrbX\scripts\custom.gb_hybrid“ und kopiere die dortige „lclookup.bgl“ in den neuen Ordner „Base_FTX\scenery\. Diese Datei hat eine Größe von 36KB. Wir arbeiten mit dem Hybriddateien, weil es ja überall klappen soll.

Im nächsten Schritt wechselt ihr in den neuen „Autogen_FTX“ und in einem anderen Fenster nach „OrbX\scripts\custom.gb_hybrid“. Von dort werden alle *.spb (4 Stück) in den neuen Ordner „Autogen_FTX“ kopiert und die dortigen Dateien überschrieben. Das gleiche mit der default.xml

Letztlich wie oben im Bild alle BL*.dds und roof*.dds in den neuen „Texture_FTX“ Ordner kopieren und alles überschreiben. Die veg*.dds gehören nach Global\texture. Da ich aber FTX Trees habe, wurden die nicht kopiert und Fehler habe ich noch nicht ausgemacht. Auch hier kann es Dir je nach Installation passieren, dass Du die Texturen dort nicht siehst. Macht nichts. Gehe in den Ordner custom.au und nehme diese, danach in den Ordner custom.na und wiederhole das. Letztlich auch noch in custom.eu. Es können sich Dateien wiederholen, sodass du beim zweiten und dritten mal das Überschreiben ablehnen kannst. Das Autogen aber nur aus hybrid nehmen!!

Jetzt haben wir alle notwendigen Dateien für die Flächenszenerien in selbstständigen Verzeichnissen.

Nun ruft ihr mal FTX Central auf und schaltet eine beliebige Region ein. Danach befindet sich im ProgramData Verzeichnis die scenery.cfg mit allen OrbX Addons (kontrollieren!). Diese kopiert ihr in das neue Verzeichnis FTX in ProgramData. Das gleiche mit der Terrain.cfg.

Danach wechselt ihr nach „scenery\world\scenery“. Dort sucht ihr FTX* . Die aufgelisteten Dateien müssten alle die Endung bgl haben und werden nach „World_FTX\scenery“ kopiert. Hat eine noch die Endung off , dann nach dem kopieren umbenennen in bgl. Dieser Ordner wird wie jede Szenerie über die Scenery.cfg später gesteuert.

Alles ok? Fein. Nun FTX Central wieder auf Global oder Standard umschalten. Im Ordner world\scenery müssen dann alle auf off stehen.

Nun geht ihr wieder nach ProgramData. Bei mir hatte sich da, egal was ich schalte, die OrbX Terrain.cfg eingenistet. Und wen   wundert es dann, wenn bei Nichtnutzung Terrainfehler auftreten. Dort gehört wieder die rein, die von FTX gesichert wurde. Ihr findet sie unter „ORBX\Scripts\FTXCentral\Work“. Das ist die, die FTX vorgefunden hat. Kopiert die also nach ProgramData und überschreibt die dortige.

Die beiden originale Dateien für den Betrieb ohne FTX findet ihr auch wie hier beschrieben:

ftxcfgs 2

Zusammenfassend habt ihr jetzt eure scenery.cfg und terrain.cfg von Standard im ProgramData Verzeichnis und die von FTX im neuen FTX Verzeichnis..

Damit haben wir alles und müssen es nur noch so konfigurieren, dass wird mit einem Klick entweder mit oder ohne FTX starten können.

Konfiguration

Wir wechseln nach ProgramData und öffnen die autogen.cfg.

Autogencfg

Schön wäre es gewesen, wenn das wie bei den anderen cfg funktioniert. Also fügt mal den unteren Eintrag zu unserem neuen Autogenfolder von FTX hinzu und ändert oben required auf „false“

Leider ist es so, dass nur das Autogen aus dem ersten Eintrag erkannt wird. Ich habe jedoch herausgefunden, dass der Sim einen Fallback zum nächsten Eintrag macht, wenn das Standardautogen inactive ist. Darum müsst ihr euch nicht kümmern. Das macht die Startdatei dann alleine.

Nun öffnet ihr die texture.cfg

Texturecfg

Hier kommt der Eintrag zum Neuen Texture_FTX Verzeichnis dazu.

Nun könnt ihr unten die Dateien downloaden und (fast) starten

Ich erläutere euch aber erst mal was die machen. Es gibt zwei Dateien. Die Standarddatei startet eure Konfiguration ohne FTX:

Startscript Standard

Die Datei müsst ihr mit der rechten Maustaste und „Bearbeiten“ öffnen und euren Pfad zu Prepare3D eintragen, also den roten Teil austauschen. Bitte nicht an den „“ oder “ ändern!!

Hier wird im ersten Startaufruf das Autogen vom Standardsim aktiviert und dadurch das FTX Autogen ignoriert.

Im zweiten Startaufruf startet der Sim mit eurer scenery.cfg und eurer terrain.cfg ohne FTX. Man kann die Datei auch abspeichern unter anderem Namen und mit einem weiteren Eintrag hinter dem zweiten Start eine neues sceneryset ohne FTX aufrufen.

Die FTX Datei startet die Konfiguration mit FTX:

Startscript FTX

Hier muss auch der Pfad angepasst werden. Im ersten Start wird das Standardautogen deaktiviert. Das FTX Autogen ist nun durch Fallback vorhanden.

Der zweite Eintrag startet den Sim und teilt ihm mit, dass sich Terrain.cfg und scenery.cfg im FTX Ordner befinden. Voila!

NUR für Nutzer von Simstarter und Simstarter NG

Ihr braucht ein Runset für Standard Scenerysets und eines für die verschiedenen FTX Scenerysets

Simstarter Runset Standard Profile

So sieht das bei mir aus. Die Parameter sind als Textdatei im Download. Zuerst muss das Autogen konfiguriert werden, dann der Parameter mit Simstart.

Und im FTX Set

Simstarter Runset FTX Profile

Simstarter selbst kopiert seine scenery.cfg immer nur nach ProgramData. Deswegen muss in der ersten Zeile diese cfg nach FTX kopiert werden, denn dort sucht ja der Sim im FTX Modus.

Abschluss

Letztlich braucht die Scenery.cfg noch zwei Einträge in jeder Variante. In Simstarter geht das komfortabel. Alle anderen starten mit der Standard .bat nun den Sim

scenerycfgStandardProfile

In die cfg ohne FTX also Standard wird wird Base_FTX über Base eingefügt und World_FTX über dem Default Terrain. (Ich habe noch den Fake FSX). Die beiden FTX Einträge sind in der Standard.cfg deaktiviert.

Ist das erledigt wird der Sim mit der FTX.bat gestartet. Dort brauchen wir  keinen Eintrag „Default Scenery“ . Der ist aber grau hinterlegt. Deswegen vorher die scenery.cfg editieren und bei dem Eintrag required=true auf false ändern.

scenerycfgFTXProfile

In Zukunft startet ihr dann ohne weitere Umschaltung immer mit der jeweilgen Batch Datei entweder in die FTX Welt oder in den normalen Sim. Es ist alles sauber getrennt. Im Simstarter wird dann einfach nur dem Profil das richtige Runset zugeteilt und bei FTX wird der Default Layer deaktiviert und umgekehrt ohne FTX aktiviert, während die beiden FTX Layer deaktiviert sind. Ich habe zehn Sets und alle Regionen laufen wie sie sollen.

Ich habe alles nach Bestem Wissen und Gewissen überprüft und im Nachgang hoffentlich nichts vergessen.

Allzeit Happy Landings

Zum Download der Batch Dateien nach Anmeldung

Diese Seite finanziert sich über Spenden. Auch Du kannst helfen sie zu erhalten und alles als Freeware zu nutzen.




Für Support, Rückfragen und Diskussion steht der Menüpunkt ´Forum` zur Verfügung.